Singing Instruments

17. Juli – 14. August 2014, Nordische Botschaften Berlin

Workshop Singing Instruments, Nordische Botschaften, Foto: Rebecca Raue

Im Rahmen des Sommerprojektes „Play Nordic“ in den Nordischen Botschaften fanden fünf Workshops für Kinder von acht bis zwölf Jahren statt. 

Thema des Workshops war das Wechselspiel von Tönen und Farben und die Darstellung von inneren und äußeren Klängen. Zum Einstieg ins Thema wurde der Rabe gewählt. Denn im schwarzen Gefieder des Raben sind alle Farben enthalten. In der nordischen Mythologie steht er für tiefes, altes Wissen und Intelligenz.

Die Kinder folgten der Einladung des Raben, das genaue Zuhören zu lernen und sich einen Tag mit der Verwandlung von Tönen in Farben und von Farben in Töne zu beschäftigen. In der interaktiven Ausstellung „Singing Instruments“ des schwedischen Komponisten Anders Lind wurden zunächst Worte, Farben und Töne gesammelt. Welche Worte spiegeln sich in den Klängen? Wo im Körper fühlen wir das, was wir hören? Mit Zeichenstiften, Stempeln und Aufklebern komponierten die Kinder Landkarten, in denen sich Gesehenes und Gehörtes, Erlebtes und Erfundenes, Gefühltes und Gedachtes zu individuellen Bildern verwebte.

 

Konzept: Rebecca Raue
Durchführung: Rebecca Raue, Naemi Schmidt-Lauber, Ada Labahn
Ermöglicht durch: Nordische Botschaften in Berlin